Snapchat-Listen im Netz sind voll im Trend

Wie findet man Snapchatter?Snapchat erobert die Social-Media-Landschaft im Sturm und es wird mehr und mehr darüber diskutiert, geschrieben und gesprochen. Bei mir vornehmlich über Twitter…was so schon recht lustig ist.

Doch Snapchat hat auch kleinere Nachteile und folgt nicht dem gewohnten Weg. Während ich bei Twitter und Facebook erst einmal meinen Content präsentiere kann und so die ersten Follower und Fans anziehe, muss ich bei Snapchat ganz andere Wege gehen. Na klar…ich kann auch dort meinen Content erstellen und für 24h Online stellen, nur sieht das dann keiner.

Man kommt also sofort in das Problem: Wie finden mich meine Follower bei Snapchat?

Folge Snapchattern und Dir wird gefolgt

Eine erste Antwort auf die obige Frage kann das Folgen von Snapchattern sein. Am Anfang meiner „kleinen“ Snapchat-Karriere folgte ich jedem Snapchatter, der mir über den Weg lief. Mittlerweile habe ich ca. 150 Snapchatter in meinen Kontakten und fange nun schon wieder an, etwas auszusortieren. Schließlich interessiert mich nicht jede Story über das aktuelle Abendessen oder der beliebte Cat- und Dog-Content. Ich finde es eher spannend neue Dinge kennen zu lernen.

Um nun aber von Anfang an neue Snapchatter zu finden, muss man sich auf die Suche machen. So haben sich in den vergangenen Wochen mehr und mehr Snapchatter-Follow-Listen im Netz breit gemacht.

Hier findet Ihr nun die interessantesten Snapchat-Listen:

Meedia: Zehn Snapchatter, denen Sie wirklich folgen sollten – und bei denen Sie noch etwas lernen können

Hier findet man sehr interessante Snapchatter, bei denen man sogar noch was lernen kann. Vor allem sind hier hurraeva, richartgutjahr und Doktordab hervorzuheben. Bei den anderen muss man etwas selektieren und schauen ob einem die Stories gefallen.

Eine Liste bei Horizont.net machte die Runde in der Social-Media-Welt:

10 Meinungsmacher, denen man folgen sollte

Tja, nachdem die Damenwelt diese Liste gesehen hat, gabs gleich Ärger. Wer genau hinschaut sieht nämlich wirklich nur 10 Meinungsmacher (männlich). Darauf hin gabs gleich ein paar Kommentare und bei Twitter ging die Diskussion los. Und wie sllte es ander sein? Horizonte hat kurz darauf auch eine Liste der Meinungmacherinnen veröffentlicht.

10 Meinungsmacherinnen, denen man folgen sollte

Übrigens auch diese Liste führte zu leichten Diskussionen, denn neben dem Account der Brigitte (der vllt. gar nicht von Damen geführt wird), wurde auch ein Account genannt, dessen Ersteller wohl nicht mit dem angegebenen Namen der Dame übereinstimmt. Diese äußerte sich dann auch bei Twitter und klärte auf, dass Sie zwar in der Beschreibung steht, aber der Account gar nicht Ihr gehöre. Mittlerweile wurde der Artikel geändert (siehe Anmerkungen im Artikel bei Horizont).

Schaut man sich ein wenig im Netz um findet man natürlich die ganzen Stars und Sternchen aus der Film-, Fernseh- und Youtube-Branche. Diese lasse ich hier mal mit Absicht weg.

Keine Liste aber Webseiten & Tumbler

Auch Webseiten und Tumbler-Seiten etablieren sich zur Followersuche immer weiter.

Meine interessanteste Seite, ein Tumbler, ist natürlich die Snap Science. Hier werden Kanäle und Snapchatter aus der Wissenschaft vorgestellt.

Wer übrigens solche Snapchatter oder die Kanäle von Hochschulen etc. kennt, kann diese auch gern dort auf Snap Science eintragen.

Philipp Steuer mit seiner Seite Snapgeist.com. Dort werden nach und nach Snapchatter aus dem deutschsprachigen und englischsprachigen Raum eingefügt. Die Datenbank ist schon relativ groß. Mittels einiger Kategorien wie Youtube oder Politics kann man sich aber die Snapchatter schon mal filtern.

Leider gibt es hier noch keine Science-Kategorie und auch mein Account ist zwar angemeldet, aber kann dort noch nicht gefunden werden. Ich hoffe das sich die Seite nun positiv weiterentwickelt und viele tolle Accounts dazukommen.

Der Snap Club von Richard Gutjahr ist ebenfalls ein Tumbler und vornehmlich eine Anlaufstelle um Snapchatter Ü30 zu finden, die eben nicht mehr so genau in die Anwendergrupper der 14-25 Jährigen fallen.

Ich glaube damit habt Ihr erst einmal genügend Snapchatter zum Folgen. Probiert es aus und schaut Euch die Stories an. Dann seht Ihr was so bei Snapchat alles geht. Es gibt zwar viel Standard-Content, ähnlich wie es bei Instagram war, aber auch außergewöhnliche Stories und Menschen sind dort zu finden.

Mein Snapchat-Profil

snapcodeNun habe ich soviel über Snapchat gesprochen. Hier findet Ihr mich bei Snapchat: clearskyblog.

Mein Inhaltsschwerpunkt ist die Wissenschaftskommunikation und die Astronomie. Mein Snapchat-Name ist nämlich gleichzeitig meine Blog-URL: www.clearskyblog.de ist mein Astronomie-Blog.

Wer also gern Wissen möchte, wie die Sternlein stehen, kann mir gern bei Snapchat folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.